Hanspeter Münch – LICHT. RAUM. FARBE
Sammlung Würth und Leihgaben
2. Juni bis 18. Oktober 2020

Zu seinem 80. Geburtstag würdigt das Forum Würth Chur das Schaffen von Hanspeter Münch (*1940, lebt und arbeitet in Ettlingen bei Karlsruhe).
Das malerische Werk von Hanspeter Münch bedeutet ein farbiges Ereignis, das seinesgleichen sucht. Seine abstrakten Bilder, die dennoch vielfältige, vor allem naturhafte Assoziationen erlebbar machen, sind ebenso rauschhaft wie konstruiert. Denn unzählige Schichten von Pigmenten erzeugen die Tiefe des Ausdrucks, der uns Betrachtende an ihnen fasziniert.
1994 erwarb der Unternehmer und Sammler Reinhold Würth das erste Gemälde von Hanspeter Münch, der heute mit mehreren Arbeiten in der Sammlung Würth vertreten ist. Auf dieser Basis zeigt die Ausstellung in ausgewählten, auch ganz aktuellen Bildern die konsequente Beschäftigung dieses Ausnahmekünstlers mit der Malerei dieses Ausnahmekünstlers mit der Malerei.

Visuelle Führung

In seiner ersten visuellen Führung nimmt uns Hanspeter Münch mit auf eine Reise durch seine Ausstellung Lebensraum Farbe im Museum Schloss Ettlingen. Geniessen Sie hier den Einblick!

Katalog LICHT.RAUM.FARBE

Als kleiner Vorgeschmack auf die Ausstellung haben wir Ihnen einen kleinen Ausschnitt des Ausstellungskataloges zusammengestellt. Diesen finden Sie hier. Viel Spass!

Mehr über die Ausstellung erfahren Sie auf der Website der Würth International.

Mit Klimaschutz-Zertifikat ausgezeichnet

Der Erweiterungsbau des Würth Logistikcenters wird mit CO2-neutraler Fernwärme betrieben. Für dieses umweltschonende Verfahren wurde die Würth International AG mit dem VBSA/GEVAG-Zertifikat ausgezeichnet.

Mit dem Bezug des Gebäudes im Mai 2017 wurde im zweiten Erweiterungsbau des Würth Logistikcenters in Landquart auch die Versorgung mit Fernwärme in Betrieb genommen. «Bei der Evaluation der verschiedenen Möglichkeiten für die Beheizung unseres Gebäudes haben wir auch ein sehr grosses Augenmerk auf die Umwelt und die Nachhaltigkeit gelegt. Schon bald war für uns klar, dass wir uns für die Variante Fernwärme entscheiden», führt Erich Heinz, Geschäftsführer der Lagerhaus Landquart AG, die für Würth das Logistikcenter betreibt, aus.

Entscheidende Faktoren waren einerseits ökologische Gesichtspunkte (geringe Schadstoffemissionen, Reduktion der CO2-Emission, Nutzung regionaler, erneuerbarer Energien) als auch wirtschaftliche Faktoren (faire, langfristige Preise, keine Unterhaltskosten, geringer Platzbedarf, praktisch wartungsfrei).

Die Würth International ist die zweite Firma, an die das VBSA/GEVAG-Zertifikat übergeben wurde. «Aktiver Umweltschutz wird bei uns gross geschrieben. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir Würth mit diesem Zertifikat auszeichnen dürfen. Würth ist uns als innovative und zukunftsorientierte Firma bekannt – dies zeigt sie auch in Bezug auf die effiziente Energienutzung und nachhaltiges Denken» meint François Boone, Geschäftsführer GEVAG.

v.l.: François Boone (Geschäftsführer Gevag) und Erich Heinz (Geschäftsführer Lagerhaus Landquart AG) bei der Zertifikatsübergabe

 

Die Inszenierung der Natur in Werken der Sammlung Würth
01. November 2019 bis 01. März 2020

Landschaft und Natur – zwischen Realismus und Ideal, zwischen Atmosphäre und Fiktion. Auch wenn die Auseinandersetzung mit Natur in der Kunst der Moderne und Gegenwart in immer weiter gefassten Begriffen stattfindet, dient sie offenbar immer noch als Experimentierfeld und Schöpfungsimpuls. Und dies auch, oder gerade weil der Umgang mit Umwelt und Natur zu einem problematischen und viel diskutierten Thema geworden ist. Die Ausstellung mit Werken der Sammlung Würth zeigt verschiedenste Ansätze zu der „alten – neuen“ Gattung des Landschaftsbildes, das uns nach wie vor auch als Betrachtende zu faszinieren vermag.

Website Forum Würth Chur

 

Das Lagerhaus Landquart ist eine Tochterfirma der in Chur ansässigen Würth International. Im hochmodernen Logistikzentrum in Landquart werden Dienstleistungen in der Lagerlogistik und in den Bereichen Produkt- und Materialprüfung angeboten.

Würth International AG
Aspermontstrasse 1, CH-7004 Chur
Kontakt: +41 81 558 00 00

Eine neue Version Ihres Browsers ist verfügbar.

Ihr Browser entspricht nicht den heutigen technischen und sicherheitsrelevanten Ansprüchen, weswegen unsere Website allenfalls nicht korrekt dargestellt werden kann.

Auf der Seite «Was ist ein Browser?» können Sie sich über alternative Browser und über Aktualisierungsmöglichkeiten informieren.